Kasse 201020361135Beitragsordnung

Laut Beschluss der Mitgliederversammlung der Sektion vom April 2016 gelten derzeit nachstehend aufgeführte, für die einzelnen Mitgliederkategorien differenzierte Beitragssätze pro Jahr. Sie enthalten neben dem Sektionsanteil den Verbandsbeitrag der Sektion für den DAV-Hauptverband, die Hüttenumlage und den Versicherungsbeitrag für den »ASS.

Nachstehend die Beitragssätze:

  1. Erwachsene ab 26: 60 € (Normalbeitrag), Aufnahmegebühr 10 € (A-Mitgl., Kat. 1000).
  2. Ehepartner/Lebensgefährten von 1.: Beitrag 40 €, Aufnahmegebühr 8 € (B-Mitgl., Kat. 2000). Bei Tod eines A-Mitglieds bleibt für den Partner die günstigere B-Mitgliedschaft erhalten!
  3. Senioren Ü70: 40 € (B-Mitgl., Kat. 2600).
  4. Junge Erwachsene 19 - 25: 35 €, Aufnahmegebühr 5 € (D-Mitgl., Kat. 4000).
  5. Kinder und Jugendliche 0 -18 als Einzelmitglied: 15 €, Aufnahmegebühr 2,50 € (K-/J-Mitgl., Kat. 5000).
  6. Gastmitglieder anderer Sektionen: 20 €, Aufnahmegebühr 2,50 € (C-Mitgl., Kat. 3000).

Beitragsfrei sind

  • Kinder und Jugendliche (0 - 18) als Familienangehörige (auch Alleinerziehende). Die nachträgliche Einstufung als Familienmitglied ist möglich.
  • Schwerbehinderte (gegen Vorlage des Ausweises) sowie
  • Ehrenmitglieder.

Für Senioren Ü70 mit 50 Jahren Mitgliedschaft und für Senioren Ü65 bei 25 Jahren Mitgliedschaft gilt seit 1.6.2007, dass die Beitragsfreiheit nur noch als Bestandsschutz für bis dahin in diese Kategorie eingeordnete Mitglieder gilt, Neueinordnungen sind nicht mehr möglich!

Beitragsreduziert auf den halben Jahresbeitrag sind alle Eintritte ab dem 1.Oktober bis einschließlich 30. November! Die Höhe der Aufnahmegebühr ist davon nicht berührt.

Weiterhin gilt:

1. Jährlich erfolgt im Dezember entsprechend Überschreitung von Altersgrenzen im Laufe des nächsten Kalenderjahres für die betreffenden Mitglieder eine Beitragsumstufung in die nächste Kategorie, die für das ganze Jahr wirkt! Betroffen sind regelmäßig Mitglieder bei Eintritt in das 26. und das 70. Lebensjahr.

2. Die Beitragszahlung erfolgt einmal jährlich im Januar durch Ausführung der erteilten Einzugsermächtigungen im SEPA-Lastschriftverfahren. Auch nachträglich, z.B. bei Bankwechsel, kann der Sektion Einzugsermächtigung durch Nutzung der Seite 2 des »Aufnahmeantrages erteilt werden. Überweiser sollten für Ihr Girokonto einen Dauerauftrag zugunsten des Sektionskontos bei der Saalesparkasse einrichten:

IBAN: DE44 8005 3762 1894 0472 45, BIC: NOLADE21HAL.

Barzahlung ist in der Geschäftsstelle zu den Öffnungszeiten möglich.

3. Die Entrichtung der Mitgliedsbeiträge in der korrekten Höhe ist eine Bringeschuld jedes Mitglieds, die satzungsgemäß jährlich bis zum 31. Januar zu erfüllen ist! Sollte danach trotz 2-maliger schriftlicher Mahnung noch keine Zahlung erfolgt sein, erfolgt ohne jede weitere Mitteilung die Löschung aus der Mitgliederliste. Siehe »Satzung, § 11, Ziff. 2.

4. Bei unterjährigem Ausscheiden erfolgen keine Rückerstattungen, da Kündigungen lt. Satzung, § 11, Ziff. 1, nur zum 31.12. möglich sind; sie müssen zudem bis zum 31.10 in der Geschäftsstelle vorliegen!

davausweis5. Grundsätzlich gilt, dass die Mitgliedsausweise erst nach Beitragseingang auf dem Sektionskonto per Postversand zugestellt bzw. mit Barzahlung in der Geschäftsstelle ausgegeben werden. Die Gültigkeit des Ausweises des Vorjahrs endet bekanntlich erst am 28.2. des Folgejahres!

6. Jedes Mitglied, das Einzugsermächtigung erteilt hat, muss bei einem Wechsel seiner Bank die neue Bankverbindung dem Verein mitteilen, siehe Satzung, § 7, Ziff. 5. Unterbleibt dies und scheitert deshalb der Beitragseinzug, werden die dadurch entstehenden Bankgebühren dem Mitglied von der Sektion weiter berechnet! Ggf. erlischt dadurch die Mitgliedschaft entspr. 3.