20170730 113944 skllogo hist sklUnser Ehrenmitglied Manfred Haringer kommentiert den Beschluss der Mitgliederversammlung vom 15. März, grünes Licht für u.a. die finanzielle Förderung der Instandsetzung des »Stecknerweges in den Ortleralpen zu geben:

"Ich jauchze vor Freude! 🎉 Einfach wunderbar!

Trotz der großen Distanz von der Stadt Halle zu uns in die Alpen erfährt man an diesem Beispiel der Zusammenarbeit, auf was es ankommt..... wenn die "Köpfe stimmen" so ist einiges, vieles oder auch fast alles machbar!

Die alte Verbindung zum DAV Halle, um den ehem. geehrten Herrn Steckner wurde durch dieser Aktion zu uns aufs Erfreulichste wieder aufgenommen und dient zur Sicherheit aller bergbegeisterten Touristen. Denn jeder Tote ist zu viel, der in die bezaubernde Bergwelt eintaucht.

Ein großes Kompliment an die Vollversammlung des DAV Halle, die durch Ihre richtige Entscheidung den Auftrag und die Mitverantwortung darin sah, den "Halleschen Stecknerweg" begehbar und mustergültig zu sichern.

Denn dieser Felsenweg wird zukunftsweisend der Einzige sein, der den Bergsteiger von Sulden ins vergletscherte Cevedalegebiet aufsteigen lässt.

Mit dieser Aktion wünsche ich mir, dass der Name des DAV Halle wieder lebendig wird, so wie er zur Zeit der ehem. Halleschen Hütte ein Inbegriff für Jedermann war. Dass der Name der Sektion, wie "aus der Asche des Phönix" wieder Anklang und Wertschätzung findet im weltbekannten Bergsteigerdorf Sulden, und darüber hinaus!

Ich sehe darin auch neue, Kontakte unter Bergfreunden, die durch die Kriege und politischer Willkür unterbrochen wurde. Möge sich aus dieser Initiative der Zusammenarbeit, die mit nötigen Kapital, Idealismus und großen Aufwand verbunden ist, eine tiefe, bleibende Freundschaft entwickeln, zur Freude unseres Bergsteiger Herzens.

In alter Verbundenheit ein 3-faches HOCH !!! 🍷🍷🍾
manni"