DAV Logo sklgeld kleinJedes Mitglied genießt ab dem ersten Tag seiner Mitgliedschaft mit dem »ASS (Alpiner Sicherheitsservice) Versicherungsschutz bei Unfällen während alpinistischer Aktivitäten (inkl. Skilauf, Langlauf, Snowboard).

Weltweiter Geltungsbereich bei Bergnot oder Ausübung von Alpinsport – ausgenommen sind die Ausübung von Alpinsport (z.B. Trekkingtouren) im Rahmen von Pauschalreisen außerhalb Europas sowie die Teilnahme an Expeditionen (gesonderte Expeditionsversicherung über den DAV). Hier ist das »Schaden-Meldeformular für ASS-leistungen.

logo hist sklDarüber hinaus gibt es weitere bedeutsame Versicherungen für einzelne Mitglieder, die von der Sektion abgeschlossen und finanziert werden.

Durch die Sektion abschließbare Versicherungen für DAV-Mitglieder

1. DAV-Zusatz-Unfallversicherung für ehrenamtl. MitarbeiterInnen der Sektionen

Die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Sektionen, wie TourenleiterInnen, JugendleiterInnen, Hüttenwarte, aber auch die Vorstandsmitglieder sind in ihrer Tätigkeit einem erhöhten Unfallrisiko ausgesetzt. Hiermit werden die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den Sektionen zu einer äußerst günstigen Prämie gegen Unfall versichert.

Es gibt je nach Unfallrisiko 4 Gruppen von zu Versichernden mit entsprechend abgestufter Prämienhöhe. Leistungen:

  • Todesfall-Summe 40.000 Euro
  • Invalidität 75.000 Euro
  • Invaliditätsmehrleistung bis 200 % (150.000 Euro) bei Invalidität ab 90 %
  • Kosmetische Operationen bis zu 7.500 Euro
  • Bergungskosten

2. PKW Rabattverlustversicherung 

Freiwillig versicherbar durch die Sektionen für alle ihre Mitglieder, die i.A. der Sektion mit ihrem Privat-PKW unterwegs sind. Die Sektion sichert damit die Gefahr der Höherstufung der Schadensfreiheitsklasse für Haftpflichtschäden ab.

3. Haftpflichtversicherung für Radsportgruppen

Die Teilnahme an Radrennen sowie dem Training hierzu sind in den Allgemeinen Haftpflicht Bedingungen ausgeschlossen und somit nicht im Rahmen der Sportmitglieder Haftpflicht Versicherung für Mitglieder des DAV sowie der Vereinshaftpflicht Versicherung  abgesichert.

Eine Absicherung für diese Risikogruppe kann über die Sektion bei der DAV Bundesgeschäftstelle unter Angabe der zu versichernden Mitglieder abgeschlossen werden.

4. Seminar-Rücktrittsversicherung einschl. Urlaubsgarantie (Reiseabbruch-Versicherung)

Schließt die Sektion für jede Maßnahme gesondert für die TeilnehmerInnen auf Antrag des Kurs-/Tourleiters ab.

Versichert sind alle angemeldeten TeilnehmerInnen an einem vom DAV e.V. bzw. seinen Sektionen (Voraussetzung: ein entsprechender Gruppenvertrag) veranstalteten Seminar (Veranstaltungen, Kurse, Touren, Vorträge etc.), ab einem Seminarpreis von EUR 50,00.

Leistungsumfang bis zur Höhe des versicherten Seminar-Preises. Erstattet werden Stornokosten, Reisekosten, nicht in Anspruch genommene versicherten Seminarleistungen bei verspätetem Reiseantritt, bei Unterbrechung des Seminars aus versichertem Grund, bei verspäteter Rückreise vom Seminar.

5. Jugendgruppen-Reise-Versicherung

Für Jugendgruppenmaßnahmen, Gruppenfahrten udgl. Weltweiter Geltungsbereich.

Wird von der Sektion für jede Maßnahme gesondert auf Antrag des Tourleiters abgeschlossen und umfasst für die Fahrt Leistungen der Reise-Krankenversicherung, Reise-Unfallversicherung, Reise-Haftpflichtversicherung, Reise-Rechtsschutzversicherung, Reise-Gepäckversicherung und der Reise-Rücktrittskostenversicherung.

Versicherungsfähig sind Personen bis zur Vollendung des 34. Lebensjahrs, JugendgruppenleiterInnen und Aufsichtspersonen ohne Begrenzung des Alters bei einer Mindestgruppenstärke von 5 Personen

6. Gesetzliche Unfallversicherung der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)

Die Sektionen sind zur Mitgliedschaft gegen Beitrag in der BG  verpflichtet, wenn MitarbeiterInnen gegen Entgelt mit Arbeitsvertrag beschäftigt werden. Dann besteht zusätzlicher UV-Schutz auch für ehrenamtliche gewählte Mandatsträger und für ÜbungsleiterInnen, deren Vergütung die steuerfreie Pauschale von 2.400 €/Jahr nicht überschreitet.

Die Mitgliedschaft schützt vor den Folgen von Arbeitsunfällen. Versichert sind ausschließlich Personenschäden.

Weitere Versicherungsleistungen für Mitglieder

können auf Antrag des einzelnen Mitglieds über den Dachverband abgeschlossen werden. »Näheres zu diesen Versicherungen:

  • Reise-Rücktritts- und Reiseabbruch-Versicherung,
  • Auslandsreisekrankenversicherung,
  • Reise-, Sport- und Freizeitschutz,
  • Expeditionsversicherung

Zudem sind die Sektionen durch den Dachverband ohne besonderen Antrag versichert

  • Haftpflichtversicherung für den Verein
  • Unfallversicherung für die TeilnehmerInnen an DAV-Aus-/Fortbildungskursen
  • Hütten-Reisegepäck-Versicherung für Gäste der Sektion
  • Rechtsschutz-Versicherung für JugendleiterInnen und ehrenamtliche FachübungsleiterInnen
  • Rechtsschutz-Fürsorgelösung ua. bei Ordnungswidrigkeiten
  • Kfz-Kaskoversicherung von privaten PKW für Sektionsfahrten
  • Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung
  • D&O Versicherung für die private Haftung der Vorstände,
  • Vermögensschutzversicherung

Näheres hierzu siehe »dort.